Termine und Veranstaltungen
Foto: Termine und Veranstaltungen

Foto: Lars Landmann

 

2020 | bau_werk Veranstaltungen | Oldenburg

Gutes Klima – Klimaschutz und Gemeinsinn

Veranstalter: bau_werk Oldenburger Forum für Baukultur
Ort: Kulturhalle am Pferdemarkt, Pferdemarkt 8a, 26121 Oldenburg

Unter dem Titel „Gutes Klima –Klimaschutz und Gemeinsinn“ – sollen in verschiedenen Veranstaltungsformaten sowohl das Umweltklima als auch das soziale Klima innerhalb der Gesellschaft beleuchtet und Zusammenhänge hergestellt werden. Dazu konnten wieder hervorragende Referenten und Referentinnen gewonnen werden, die an guten Beispielen und Strategien darstellen können, welchen Beitrag insbesondere gemeinschaftliche Initiative, Solidarität und Zusammenhalt zu einer Nachhaltigkeit in Architektur und Städtebau leisten können; – Begriffe, die auch in der Coronakrise eine hohe, evtl. entscheidende Bedeutung haben.

Alle Informationen zur Themenwahl, zu den geplanten Vorträgen und Referentinnen, zu Ausstellungen, Podiumsdiskussionen und zum Saison-Start finden Sie unter
www.bauwerk-oldenburg.de


25.06.2020 | 9:30 Uhr | Online

„Zukunft Land“
14. Symposium zur Förderung der Baukultur in Niedersachsen

Veranstalter: Architektenkammer Niedersachsen in Kooperation mit dem Niedersächsischen Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz
Online-Veranstaltung

Nachdem das Symposium im vergangenen Jahr unter dem Motto "Zukunft Stadt" stand, liegt der Fokus der Veranstaltung 2020 auf dem Land. Wie sieht die Zunft der ländlich geprägten Räume in Niedersachsen aus? Wie kann eine attraktive Lebensqualität durch gebaute Interventionen erreicht werden? Wie müssen sich Mobilität, Infrastruktur und soziales Miteinander entwickeln? Und welche Projekte können in diesem Zusammenhang Leitbildfunktion für andere Regionen übernehmen? Kurz: Inwieweit liegen in der baukulturellen Stärkung des Landes Chancen zu dessen Entwicklung?
Das 14. Symposium zur Baukultur in Niedersachsen sucht mit zahlreichen Fallbeispielen und verschiedenen Ansätzen nach übertragbaren Lösungsvorschlägen, will aber durchaus auch die Schwierigkeiten der Bemühungen aufzeigen.
Die Fachtagung wird gemeinsam vom Niedersächsischen Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz und der Architektenkammer Niedersachsen durchgeführt. Architektinnen und Architekten der Fachrichtungen Architektur, Innenarchitektur, Landschaftsarchitektur und Stadtplanung, Vertreterinnen und Vertreter von Städten und Gemeinden sind wie alle anderen Interessierten herzlich eingeladen.

Anmeldung unter: www.aknds.de/baukultur/symposium-zur-baukultur


Holzbaupreis Niedersachsen 2020
Auslober: Landesmarketingfonds Holz | 3N Kompetenzzentrum Niedersachsen Netzwerk Nachwachsende Rohstoffe und Bioökonomie e.V. und Landesbeirat Holz Niedersachsen e.V.
Bewerbungsfrist: 30.06.2020

„Holz gilt als der älteste und gleichzeitig modernste Werkstoff unserer Zeit. Zudem bindet es das klimaschädliche Kohlenstoffdioxid. Daher ist die gezielte und vermehrte Verwendung von Holz als Baustoff sowie die damit einhergehende Substitution energie- und ressourcenintensiver Materialien aktiver Klimaschutz und dies gilt es mit aller Kraft zu unterstützen“, betont Schirmherrin Barbara Otte - Kinast, Niedersächsische Ministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.
Ziel des niedersachsenweiten Wettbewerbs ist es, die Verwendung des klimafreundlichen und nachhaltigen Baustoffes Holz zu stärken, den aktuellen Stand des Holzbaus zu präsentieren, sowie künftige Bauherren für das Bauen mit diesem einzigartigen Rohstoff zu begeistern. Der Holzbaupreis Niedersachsen 2020 zeichnet Bauwerke und Gebäude aus, die überwiegend aus Holz und Holzwerkstoffen bestehen und sich durch eine hohe gestalterische und holzbautechnische Qualität profilieren, sowie im Sinne der Nachhaltigkeit ökologische und ressourcensparende Aspekte besonders berücksichtigen.
Der Preis ist mit insgesamt 12.000 Euro dotiert und wird gemeinsam vom Landesmarketingfonds Holz des 3N Kompetenzzentrum Niedersachsen Netzwerk Nachwachsende Rohstoffe und Bioökonomie e.V. und dem Landesbeirat Holz Niedersachsen e.V. ausgelobt. Eine unabhängige Jury von Experten wird im November den Holzbaupreis Niedersachsen 2020 verleihen und Anerkennungen vergeben.
Die eingereichten Objekte dürfen sowohl Bestandsbauten, Neubauten, aber auch Innenausbauten sein. Somit sind zum Beispiel Umbauten, Anbauten, Aufstockungen und Einzelbauwerke der Jury willkommen. Ebenso können besondere Bauwerke wie Brücken oder Türme eingereicht werden. Nachhaltige Sanierungs- und Umbaumaßnahmen von bestehenden Holzbauwerken oder Neubauten, die die Holzbaukultur aufgreifen und im modernen Kontext neu interpretieren, werden mit dem Sonderpreis Baukultur prämiert.
Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass die eingereichten Projekte im Zeitraum zwischen Januar 2018 und Juni 2020 fertiggestellt wurden und sich das Bauwerk in Niedersachsen befindet. Die Ausschreibung läuft bis zum 30. Juni 2020.

Alle Informationen und die Teilnahmeunterlagen unter: www.holzbaupreis-niedersachsen.de


29.09.2020 | 10:00 - 16:00 Uhr | Verden

Fachtagung Grüne Infrastruktur in Stadt und Land

Veranstalter: bdla Bund deutscher Landschaftsarchitekten & Netzwerk Baukultur in Niedersachsen e.V.
Ort: Rathaus Verden an der Aller, Große Straße 40, 27283 Verden (Aller)

Grüne Infrastruktur (GI) betont die vielschichtige Bedeutung der Grün- und Freiflächen als Lebens-voraussetzung für eine gesunde Umwelt des Menschen. Damit prägt GI das Erscheinungsbild, die Standortqualität und die besondere Identität von Städten und Gemeinden, verbessert deren Lebens- und Aufenthaltsqualität und steigert ihre Attraktivität. Grüne Infrastruktur steht für einen integrativen Ansatz, der die kommunalen Akteure zusammenbringt, um gemeinsame Ziele der verschiedenen Fachdisziplinen in den Bereichen Wohnen, Soziales und Gesundheit, Mobilität und Klimafolgen-anpassung gleichberechtigt zu verwirklichen. Damit kann GI für eine zukunftsfähige Entwicklung von Städten, Gemeinden und Dörfern stehen.
Innovative Beispiele bilden den Mittelpunkt der Fachtagung. Ausgangspunkt hierfür war das Ausstellungsprojekt [Raum]Gewinn der Architektenkammer Niedersachsen, dessen zentrales Anliegen es war, die Lebensqualität durch Freiraumplanung im ländlichen Raum herauszustellen. Gelungene Beispiele von interdisziplinär geplanten Projekten, die aus Wettbewerben oder partizipativen Prozessen hervorgegangen sind, werden vorgestellt und diskutiert.
Im zweiten Teil der Fachtagung beleuchten Experten aus der Verwaltungspraxis die zentralen Fragen der Förderung und zeigen Wege für eine effektive Nutzung der Förderprogramme auf.
Die Veranstaltung richtet sich an alle, die mit Planung befasst sind und in der Verwaltung oder in Planungsbüros Verantwortung hierfür tragen. Die Veranstaltung soll Anregungen geben, Wegweiser sein, Netzwerke herstellen und offene Fragen beantworten.

Flyer: Fachtagung_Grüne_Infrastruktur_2020.pdf
Anmeldung bis zum 15.09.2020 unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Netzwerk Baukultur
in Niedersachsen e.V.
c/o Stadt Wolfsburg
Postfach 100 944
D-38409 Wolfsburg
www.baukultur-niedersachsen.de
Standort
Alvar-Aalto-Kulturhaus
Porschestraße 51
D-38440 Wolfsburg
Öffnungszeiten
Mo: 09 - 13 Uhr
Do: 13 - 17 Uhr
Ansprechpartnerin
Christina Dirk
Kontakt
Tel. (05361) 28 2835
Fax: (05361) 28 1644
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!