Termine und Veranstaltungen
Foto: Termine und Veranstaltungen

Foto: Lars Landmann

03.12.2019 – 31.01.2020 | Hannover

BDAschaufenster – Jahresrückblick 18/19
Ausstellung

Veranstalter: BDA Niedersachsen
Ort: bei pro office, Theaterstraße 4-5, 30159 Hannover

Zum Jahresende präsentiert die Bezirksgruppe Hannover des Bund Deutscher Architekten (BDA) eine Auswahl aktueller Projekte ihrer Mitglieder in der Ausstellung „BDAschaufenster – Jahresrückblick 18/19“. Dieses Mal sind es neunzehn Projekte von Hannoveraner Architekturbüros, und das Thema „Wohnen“ ist mit zwölf Projekten stark vertreten. Erstmals werden in dem Jahresrückblick auch die Preisträger des „BDA_Master_H“ präsentiert, einem Preis für Absolventen des Architekturstudiengangs an der Leibniz-Universität Hannover, den der BDA Hannover seit dem Sommer 2016 in jedem Semester vergibt.

www.bda-niedersachsen.de


17.12.2019 | 18:30 Uhr | Braunschweig

Gastvortrag in der Reihe ARCHITEKTURPOSITIONEN
Julia D. Schlegel - Snøhetta, Oslo
SEARCH AND RESEARCH

Veranstalter: Department Architektur der TU Braunschweig
Ort: Hörsaal PK 4.7 (TU-Altgebäude), Pockelsstraße 4, 38106 Braunschweig

Snøhetta, nach dem gleichnamigen norwegischen Berg benannt, wurde 1989 von dem Norweger Kjetil Thorsen, dem Amerikaner Craig Dykers und dem Österreicher Christoph Kapeller als Kooperative für Architektur und Landschaftsarchitektur gegründet. Erweitert um die Bereiche Innenarchitektur, Grafik- und Produkt-Design ist Snøhetta heute transdisziplinär und global tätig. Über 240 Beschäftigte arbeiten am Hauptsitz in Oslo und in den Dependancen in New York, Innsbruck, San Francisco, Paris, Hong Kong und Adelaide. Der Name des Büros referiert auf dessen Wurzeln und ist durchaus programmatisch gemeint: Landschaft ist Inspirationsquelle; das Landschaftliche oder die Landschaftsorientierung prägen Architekturen wie die bekannten Groß-Projekte der Bibliotheca Alexandrina und der Oper in Oslo, ebenso wie kleine, etwa das Unterwasser-Restaurant Under.
Julia Schlegel studierte von 2003 bis 2009 Architektur an der Hochschule Augsburg. Von 2011 bis 2015 promovierte sie an der Oslo School of Architecture and Design. Ihre Dissertation über die Praxisrelevanz akademischer Methoden wurde vom norwegischen Forschungsrat ausgezeichnet.
2017/18 war sie Gastprofessorin an der Norwegian University of Science and Technology. Seit diesem Semester ist sie Sto-Stiftung-Gastprofessorin an der Technischen Universität München. Parallel zu ihrer akademischen Laufbahn arbeitete sie von 2009 bis 2013 in dem transdisziplinären Gestaltungsbüro DIIZ in Oslo. Seit 2013 ist sie bei Snøhetta tätig und dort gegenwärtig Forschungsdirektorin des Büros.


07.01.2020 | 18:30 Uhr | Braunschweig

Gastvortrag in der Reihe ARCHITEKTURPOSITIONEN
Dorte Mandrup - Dorte Mandrup A/S, Kopenhagen

Veranstalter: Department Architektur der TU Braunschweig
Ort: Hörsaal PK 4.7 (TU-Altgebäude), Pockelsstraße 4, 38106 Braunschweig


11.01.2020 | 17 Uhr | Hannover

Architektur im Dialog zu Gast bei der DOMOTEX 2020
Vortrag Titus Bernhard, Titus Bernhard Architekten, Augsburg
Von der Luxusvilla zum geförderten Wohnungsbau

Veranstalter: LAVESSTIFTUNG
Ort: Forum Framing Trends, Halle 8, Messegelände, 30521 Hannover

Die Lage am Wohnungsmarkt ist höchst brisant. In Zeiten stetig steigender Mieten ist die Thematik des bezahlbaren Wohnraums in allen Medien präsent. Titus Bernhard steht für ganzheitliches Denken und beschäftigt sich verstärkt mit der Frage nach zukunftsfähigem Wohnen und Leben: „Menschengerecht und menschenwürdig zu planen, ist nicht nur eine Frage des Budgets. Guter Wohnraum berücksichtigt elementare Bedürfnisse nach Zweckmäßigkeit, nach gutem Licht und dem Bezug zu Außenraum und Natur.“
Titus Bernhard Architekten verstehen gute Architektur als kulturellen Beitrag, der sich den Themen der sozialen Verantwortung stellt und weniger mit formalen oder gar formalistischen Merkmalen befasst. Die Reduktion auf das Wesentliche und eine minimalistische Architektursprache, verbunden mit höchsten Ansprüchen an handwerkliche und ästhetische Qualitäten, zeichnen alle Arbeiten des Büros aus – vom Hochbau über Innenausbau bis hin zu Möbeldesign, Lichtkonzepten und Freiräumen sowie Außenanlagen. Ausgehend von einer aus der „Klassischen Moderne“ abgeleiteten Architektur kommt es zur Auseinandersetzung mit phänomenologischen Fragen, Aufgabenstellungen aus dem sozialen Kontext und des Bauens mit „low budget“ – bezahlbare Wohnungen zu bauen, ist das Gebot der Stunde.

Anmeldung und Registrierung erforderlich!
www.lavesstiftung.de


16.01.2020 | 11:30 Uhr | Braunschweig

Gastvortrag im Rahmen der Entwerfen 2-Vorlesung
Paul Grundei, as-if Architekten, Berlin/Wien

Veranstalter: Department Architektur der TU Braunschweig
Ort: Hörsaal PK 2.2 (TU-Altgebäude), Pockelsstraße 4, 38106 Braunschweig


26.01.2020 | 11 Uhr | Goslar

Lea Dirks M.A.: „Hüterin des Welterbes. Aufgaben und Ziele der Unesco“
Sonntags-Matinee

Veranstalter: Weltkulturerbe Erzbergwerk Rammelsberg
Ort: Weltkulturerbe Rammelsberg, Treffpunkt Museumskasse, Bergtal 19, 38640 Goslar

www.rammelsberg.de


27.01.2020 | 19 Uhr | Hannover

Das Bauhausjahr, was davon bleibt und die Marke Bauhaus
Vortrag mit Prof. Dipl.-Ing. Philipp Oswalt, Architekturtheorie und Entwerfen
Universität Kassel, Direktor Bauhaus Dessau 2009-2014

Veranstalter: Kunstverein Hannover
Ort: Kunstverein Hannover, Sophienstraße 2, 30159 Hannover

Prof. Dipl.-Ing. Philipp Oswalt betrachtet in seinem Vortrag »Das Bauhausjahr, was davon bleibt und die Marke Bauhaus« kritisch die »Ikone Bauhaus« und den Bauhausstil unter dem Aspekt der Markenbildung und -verwendung. Wie funktional und sozial war die Sprache des Bauhauses, und wurden die damit einhergehenden Verpflichtungen je eingelöst? Mit einem scharfen und differenzierten Blick schaut Philipp Oswalt rückblickend auf das Ende des Bauhausjubiläumsjahres mit seinem groß aufgezogenen Programm und gibt seine Einschätzung zum zeitgemäßen Umgang mit der Bauhaus-Tradition.

www.kunstverein-hannover.de


27.02.2020 | Braunschweig

Save the date!
4. Mitgliederversammlung des Netzwerk Baukultur in Niedersachsen e.V.

Veranstalter: Netzwerk Baukultur in Niedersachsen e.V.
Ort: Haus der Baukultur, Am Wendentor 2, 38100 Braunschweig


Netzwerk Baukultur
in Niedersachsen e.V.
c/o Stadt Wolfsburg
Postfach 100 944
D-38409 Wolfsburg
www.baukultur-niedersachsen.de
Standort
Alvar-Aalto-Kulturhaus
Porschestraße 51
D-38440 Wolfsburg
Öffnungszeiten
Mo: 09 - 13 Uhr
Do: 13 - 17 Uhr
Ansprechpartnerinnen
Christina Dirk
Nicole Froberg
Kontakt
T: (05361) 28 2835
F: (05361) 28 1644
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!